Cornelia Quaschning, Autorin „Energierevolution JETZT!“ und Podcasterin

1. Was verbindet Dich mit dem Handwerk?

Wir rauschen mit Volldampf in die Klimakatastrophe und müssen jetzt stark auf die Bremse treten und alte Pfade der Gewohnheiten verlassen und umsteuern. Deshalb betreibe ich mit meinem Mann, der Wissenschaftler im Bereich Regenerative Energien ist, den „das ist eine gute Frage“ Podcast zur Klimakrise und Energierevolution. Klimaneutralität und energiepolitische Unabhängigkeit erreichen wir nur zusammen mit einem starken Handwerk. Wir brauchen enorm viele Fachkräfte bei der Gebäudesanierung, Dämmung, Verkehrswende und bei der Energie- und Wärmewende. Fehlen uns in den nächsten Jahren die Fachkräfte, dann droht zumindest die Energiewende zu scheitern.

2. Was ist aus Deiner Sicht das Dringendste, das die Politik für das Handwerk tun sollte?

Wir brauchen ein umfangreiches Aus- und Fortbildungsprogramm, denn es fehlen bis zu 1 Mio. Fachkräfte alleine für die Energie- und Verkehrswende. Das bringt zukunftssichere Jobs, sichert den Wohlstand und die Stabilität der Gesellschaft. Es muss sich unbedingt auch etwas ändern für selbstständige Frauen in Bezug auf Mutterschutz und Elterngeld.

3. Wie unterstützt Du den ersten Handwerksgrün-Kogress und warum findest Du, dass das wichtig ist?

Ich bin zwar selbstständig, aber selbst nicht im Handwerk tätig und finde jedoch einen Handwerksverein mit grünen Ideen und den Einsatz für die Belange der Frauen im Handwerk wichtig und unterstützenswert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.